Main banner

Philippinen Department of Tourism
Ausgabe 03 - 2014

Mount Hamiguitan in Davao Oriental ist neues UNESCO-Welterbe Das Wildschutzgebiet Mount Hamiguitan in der Provinz Davao Oriental wurde im Juni 2014 in die Liste des UNESCO-Weltnaturerbes aufgenommen. Zusammen mit den Barockkirchen in Manila, Santa Maria, Paoay und Miagao, dem Naturpark Tubbataha-Riff, den Reisterrassen in den philippinischen Kordilleren, dem Nationalpark Unterirdischer Fluss bei Puerto Princesa und der historischen Stadt Vigan gibt es nun insgesamt sechs Welterbestätten auf den Philippinen.


Geheimnisvolle Unterwasserwelt - Tauchspots auf den Philippinen

Auf den Philippinen gibt es unzählige Tauchgebiete, die weltweit ihresgleichen suchen. Für Anfänger und erfahrene Taucher gibt es gleichermaßen interessante Spots in Küstennähe und auf dem offenen Meer.

Pretty in Pink - Der rosafarbene Strand von Sila Island

Ganz versteckt entlang der Provinz Northern Samar liegt der Pink Beach von Sila Island. Mit seinem feinen, rosafarbenen Sand ist er neben dem Strand auf Great Santa Cruz Island in Zamboanga City einer von nur zwei rosa Stränden des Landes.
Seine Farbe hat er von Fragmenten roter Korallen und Muscheln erhalten, die über Tausende von Jahren von den Wellen pulverisiert und an Land gespült wurden, wo sie sich mit den weißen Sandkörnern vermischt haben.

China Airlines

Kulinarische Höhepunkte und Mutproben

Kaum ein Land hält so viele geschmackliche Überraschungen bereit wie die Philippinen. Oft ist die philippinische Küche eine Küche der Extreme – und für Gourmets eines der letzten noch nicht ergründeten Gebiete im Zeitalter der kulinarischen Globalisierung.
Die traditionellen Gerichte der Filipinos basieren auf sehr sauren, salzigen oder süßen Zutaten. Fisch und Fleisch werden zudem oft in Essig getunkt. Die Kontraste sind für Europäer ungewohnt. Die Speisen erfordern, dass man sie mit geschmacklich neutralem weißem Reis serviert, der die extremen aromatischen Komponenten ein wenig auffängt.

Kulinarische Höhepunkte und Mutproben

Das Villa Escudero Resort in San Pablo City in der Provinz Laguna hält für seine Besucher eine ganz besondere Überraschung parat, nämlich ein Restaurant am Fuß eines Wasserfalls.

>> weiterlesen



it's more fun in the Philippines

Flughafengebühren entfallen

Die Gebühr, die bislang an den Internationalen Flughäfen von Manila, Cebu City und Davao City in Höhe von etwa 750,- PHP bei der Ausreise erhoben wurde, wird demnächst mit dem Ticketkauf bei der jeweiligen Airline verrechnet. Das vereinfacht die Reise auf das Inselparadies ein weiteres Mal. Bislang musste die Flughafengebühr bar in PHP oder US-Dollar bezahlt werden.


beach

Das verrückteste Hotel der Philippinen:
Willkommen in der Takatuka Lodge

Ob Lampen aus Bierkrügen, Fußbällen oder alten Konservendosen oder Raumdeko aus Elektroschrott - Die Takatuka Lodge ist das bunteste und wohl verrückteste Hotel der Philippinen. Es gibt kein einziges rechtwinkliges Fenster und überall wimmelt es von skurrilen Skulpturen – ganz nach dem Vorbild von Pippi Langstrumpf. In der Hochsaison arbeiten ein Dutzend Angestellte im Beach Resort. Zwei Tauchlehrer bieten Touren zu gesunkenen Schiffswracks und nahegelegenen Korallenriffs an. Die Umgebung lockt mit kilometerlangen einsamen Stränden, Höhlenbesichtigungen und Wasserfällen.

>> weiterlesen


Jeepney Bed